Zum Inhalt springen

Einweisung / Aufnahmeverfahren

Die zentrale Aufnahme unserer Klinik befindet sich im Erdgeschoss des Hauses 11. Der Weg dorthin ist ausgeschildert. An der Pforte wird zur Orientierung ein Lageplan gerne ausgehändigt. Durch den Aufnahmearzt/Arzt vom Dienst werden alle Aufnahmen der Klinik zentral koordiniert. Dieser führt ein Erstgespräch mit den Patienten, um sich einen Eindruck von der Schwere der Symptomatik zu verschaffen, die Rechtsgrundlage der Aufnahme zu klären und nach Verfügbarkeit die für den Patienten geeignete Station auszuwählen.

Hierbei stehen offen geführte, geschützte und Akutaufnahmestationen der Abteilung Allgemeinpsychiatrie I-III, der Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen und Gerontopsychiatrie zur Verfügung. Ärztliche Kolleginnen und Kollegen werden gebeten, die Verordnung zur Krankenhausbehandlung ihren Patientinnen und Patienten mitzugeben, da diese Voraussetzung zur Aufnahme ist. Ebenso sei darauf hingewiesen, dass aktuelle Befunde und sonstige aussagekräftige Unterlagen auch (vorab) an unser Aufnahmebüro gefaxt werden können. Dies erleichtert die Ersteinschätzung sehr.

Da das Arbeitsaufkommen in der Aufnahme häufig sehr hoch ist, können auch Rückrufe vereinbart werden.

Kontakt

Aufnahmearzt
von 8:15 Uhr bis 16:00 Uhr

Arzt vom Dienst
von 16:00 Uhr bis 8:15 Uhr sowie an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen

Pforte: +49 (0) 2421 400
(stellt jederzeit Kontakt zum aufnehmenden Arzt her)

Durchwahl Aufnahmearzt:
+49 (0) 2421 40 1004 oder 40 1011
Fax : +49 (0) 2421 40 1006

Geplante Aufnahmen im Bereich Abhängigkeitserkrankungen melden Sie bitte direkt unserer Suchtfachambulanz.
Diese erreichen Sie unter der Nummer
+49 (0) 2421 40 2721