Zum Inhalt springen

Kommunale Einbindung / Versorgungsbereiche

Die LVR-Klinik Düren ist in die Krankenhausbedarfsplanung des Landes Nordrhein-Westfalen aufgenommen und somit ein Teil der Landeskrankenhausplanes. Als eine psychiatrische Fachklinik verfügt die LVR-Klinik Düren über fünf klinische Fachabteilungen sowie ambulante Behandlungsangebote und einen Rehabilitationsbereich. Dezentrale Tageskliniken gibt es in Alsdorf, Bedburg, Stolberg, auf dem Klinikgelände und in Düren.

Die LVR-Klinik Düren ist für die Versorgung der Einwohner von Teilen des Erft-Kreises, Teilen der Städteregion Aachen und Stadt und Kreis Düren zuständig. Jedem dieser drei Gebiete (siehe Grafik) ist jeweils eine der insgesamt drei allgemeinpsychiatrischen Abteilungen zugeordnet. Daneben gibt es spezialisiert die Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen und die Abteilung für Gerontopsychiatrie, die für die ganze Region zuständig sind. Die zwei forensischen Abteilungen sowie die Rehabilitationsabteilung haben einen überregionalen Versorgungsauftrag.

Die jeweiligen Stationen befinden sich in den Gebäuden, die sich über das gesamte Klinikgelände ausdehnen (siehe Lageplan).